Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Familienzentrum Alter Holzweg, Kindergarten St. Michael, Neheim
Headerimage Hochsauerland-Waldeck
Headerimage Hochsauerland-Waldeck

A-Z Liste

alle A B E F G H I K M N O R S W

Berliner Eingewöhnungsmodell

Das Berliner Eingewöhnungsmodell ist ein Konzept, das auf die Berdürfnisse von Kindern zugeschnitten ist, die das erste mal eine Kindertageseinrichtung besuchen. Zu Beginn der Eingewöhnung wird festgestellt, um welche Art von Bindungstyp es sich beim jeweiligen Kind handelt. Je nach Bindungstyp variiert die Dauer der Eingewöhnung. Grob wird das Berliner Eingewöhnungmodell in drei Phasen unterteilt: Die Grundphase, die Stabilisierungsphase und die Schlussphase.

Das Kind braucht eine konstante Bezugsperson, an die es sich mit seinen Bedürfnissen wenden kann. Diese Aufgabe übernimmt eine Fachkraft, die das Kind sich selbst aussucht. Ziel der der Eingewöhnung ist, dass das Kind sich problemlos von seiner elterlichen Bezugsperson lösen kann und somit am alltäglichen Leben in der Kindertageseinrichtung ohne Einschränkungen teilnehmen kann.